Brustschmerzen

Unangenehm nimmt man Brustschmerzen wahr. Sie können je nach Stärke regelrechte Panik auslösen. Da man oft hört, dass ein Herzinfarkt immer mit Brustschmerzen angekündigt wird, sollte man den Schmerz durch einen Mediziner abklären lassen.

Erschreckende Brustschmerzen


Schmerzen sind immer sehr beunruhigend und verlangen nach einer Ursachenforschung. Beginnen Brustschmerzen sich bemerkbar zu machen, folgt meist die Angst es könnte sich um einen Herzinfarkt handeln. Dieser Gedanke erscheint fast jedem Betroffenen naheliegend und sogleich folgt Panik vor dem was noch kommen könnte. Treten die Schmerzen nach einer Diagnose erneut auf, wird man sicherlich ruhiger damit umgehen können. Weiß man jedoch den Grund der Schmerzen nicht einzustufen, sollte man sich sofort um ärztliche Hilfe bemühen. Ein Herzinfarkt zeigt sich gerne hinter dem Brustbein. Ebenfalls machen sich Schmerzen auf der linken Körperhälfte bemerkbar. Strahlen sie dann auch noch in den Arm oder Schulter aus, ist schnelle Hilfe das Wichtigste. Zeigen sich die Brustschmerzen unter Anstrengung muss die Ursache sofort gefunden werden. Es ist immer besser falschen Alarm zu geben, als leichtsinnig mit seinem Leben zu spielen. Ein Herzinfarkt geht nicht immer positiv aus. Hier geht es um das Überleben.





Kein Grund zur Panik

Natürlich können weitaus harmlosere Ursachen Brustschmerzen auslösen. Jedoch gibt es noch weitere Erkrankungen die nach einer schnellen Behandlung durch den Arzt verlangen. Auch sie zählen als Notfall. Die unterschiedlichsten Ursachen können Grund für Brustschmerzen sein. Organe, Knochen und Muskeln sind oftmals auch Grund für die Beschwerden. Verletzungen oder auch Krankheiten können bei Brustschmerzen nicht ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund ist der Besuch bei einem Arzt wichtig. Er kann mit entsprechenden Untersuchungen den Brustschmerzen auf den Grund gehen. Meistens liegt nichts Schlimmes zu Grunde, jedoch ist die Abklärung das Wichtigste bei diesen Symptomen. Bei extremen Schmerzen sollte jedoch der Arzt sofort gerufen werden.